INOVUM Entwicklungsplattform

Informationen zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten

Die Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg (nachfolgend: LUBW) verarbeitet Ihre Daten zur Erfüllung der gesetzlichen Beratungs- und Unterstützungsaufgaben, die in §1 Satzung der LUBW genannt sind. Mit diesen Hinweisen möchten wir Sie entsprechend Artikel 13 und Artikel 14 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) über die Verarbeitung Ihrer Daten und die Ihnen nach den geltenden datenschutzrechtlichen Regelungen zustehenden Rechte informieren.

  1. Verantwortlicher der Datenerhebung
  2. LUBW Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg

    Griesbachstraße 1, 76185 Karlsruhe

    E-Mail: poststelle@lubw.bwl.de

  3. Kontaktdaten des Behördlichen Datenschutzbeauftragten
  4. LUBW Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg

    Griesbachstraße 1, 76185 Karlsruhe

    E-Mail: datenschutz@lubw.bwl.de

    Bitte kennzeichnen Sie im Falle der postalischen Übermittlung den Umschlag mit „Datenschutzbeauftragter“.

  5. Zweck und Rechtsgrundlage der Verarbeitung
  6. Wir verarbeiten bei den INOVUM-Diensten Daten, damit wir die personenscharfe Rechteverwaltung für die Dienste umsetzen können. Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist für Beschäftigte der Landesverwaltung Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 Buchstabe e DS-GVO in Verbindung mit Artikel 6 Absatz 2 DS-GVO beziehungsweise § 1 Satzung der LUBW. Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung für Auftragnehmer des Umweltministeriums und der LUBW ist Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 Buchstabe b DS-GVO in Verbindung mit Artikel 6 Absatz 2 DS-GVO.

  7. Quelle der Daten
  8. Die Daten für Beschäftigte der Landesverwaltung wurden auf der Grundlage des Zentralen Outlook-Adressverzeichnis der Landesverwaltung erhoben. Die Daten für Auftragnehmer des Umweltministeriums und der LUBW wurden durch die jeweiligen Auftraggeber erhoben.

  9. Kategorien der personenbezogenen Daten
  10. Die LUBW verarbeitet im Rahmen des oben beschriebenen Vorgangs folgende personenbezogene Daten: Vorname, Nachname, E-Mailadresse, Telefonnummer.

  11. Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten
  12. Ihre personenbezogenen Daten können an Auftragsverarbeiter der LUBW weitergegeben werden, die mit der Pflege des Systems beauftragt sind. Die Systempflege beinhaltet die Pflege der personenbezogenen Daten zur Einhaltung der Vorgaben der DS-GVO (insbesondere Artikel 17 DS-GVO).

  13. Dauer der Speicherung der Daten
  14. Die gespeicherten Daten werden gelöscht, sobald sie für die oben genannte Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Die Daten, die der Anordnung Schriftgut (Gemeinsame Anordnung der Ministerien über die Verwaltung des Schriftguts der Behörden, Dienststellen und sonstigen Einrichtungen des Landes vom 7. Juli 2016 - Az.: 1-0211.4/95, IM) unterliegen (also insbesondere solche, die die wesentlichen Schritte des Verwaltungshandelns dokumentieren), sind 10 Kalenderjahre nach Abschluss der Bearbeitung aufzubewahren (vergleiche insbesondere Ziffern 1.2, 1.3 und 4.1 Anordnung Schriftgut mit Paragraph 10 Absatz 1 LDSG). Nach Ablauf dieses Zeitraumes richtet sich die Aufbewahrung nach den Vorschriften des Landesarchivgesetzes. Die Daten werden zudem gelöscht, wenn Sie dies in Ausübung Ihres Rechtes aus Artikel 17 DS-GVO wünschen (s.u. Punkt 8).

  15. Betroffenenrechte
  16. Sie haben gegenüber der LUBW folgende Rechte, die Sie hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten geltend machen können:

    • Recht auf Widerspruch, Artikel 21 DS-GVO
    • Sie haben nach Artikel 21 DS-GVO die Möglichkeit, gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen. Das bedeutet, dass Sie in einer besonderen Situation der weiteren Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten widersprechen können, soweit diese auf Grund der Wahrnehmung öffentlicher Aufgaben erfolgt.

    • Recht auf Auskunftserteilung, Artikel 15 DS-GVO
    • Sie haben das Recht auf Auskunft darüber, ob wir personenbezogene Daten von Ihnen verarbeiten. Außerdem erhalten Sie mit dem Recht auf Auskunft eine Information über die Sie betreffenden Daten und beispielsweise die Verarbeitungszwecke oder die Dauer der Speicherung. Es erleichtert uns die Auskunft ganz wesentlich, wenn Sie uns mitteilen können, in welchem Zusammenhang wir Ihre Daten verarbeiten, etwa, dass Sie Teilnehmer an einer bestimmten Veranstaltung waren. Das Recht auf Auskunft kann nach Paragraf 9 LDSG eingeschränkt sein.

    • Recht auf Berichtigung, Artikel 16 DS-GVO
    • Das Recht auf Berichtigung steht Ihnen zu, wenn Sie unrichtige personenbezogene Daten korrigieren lassen möchten.

    • Recht auf Löschung, Artikel 17 DS-GVO
    • Unter den Voraussetzungen des Artikel 17 DS-GVO können Sie die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten bei der LUBW verlangen. Dies ist allerdings nur möglich, wenn die Sie betreffenden personenbezogenen Daten hier nicht oder nicht mehr erforderlich sind oder eine diesbezügliche Einwilligung widerrufen wurde. Es gelten die Einschränkungen des Paragraf 10 LDSG.

    • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, Artikel 18 DS-GVO
    • Das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung gibt Ihnen die Möglichkeit, eine weitere Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten einzugrenzen. Die DS-GVO schränkt dieses Recht ein, wenn es um die Wahrnehmung von Rechtsansprüchen, schützenswerte öffentliche Interessen oder Interessen einer anderen Person geht.

    • Recht auf Datenübertragbarkeit, Artikel 20 DS-GVO
    • Das Recht auf Datenübertragbarkeit bedeutet für Sie die Möglichkeit, dass Sie Ihre personenbezogenen Daten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format von der LUBW erhalten, um sie ggf. an einen anderen Verantwortlichen zu übermitteln. Gemäß Artikel 20 Absatz 3 Satz 2 DS-GVO gilt dieses Recht jedoch nicht für eine Datenverarbeitung, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt.

    • Recht auf Widerruf der Einwilligung, Artikel 7 Absatz 3 DS-GVO
    • Soweit die Verarbeitung der personenbezogenen Daten auf Grundlage einer Einwilligung erfolgt, können Sie diese jederzeit für den entsprechenden Zweck widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung aufgrund der getätigten Einwilligung bleibt bis zum Eingang des Widerrufs unberührt.

  17. Beschwerderecht
  18. Ihnen steht zudem gemäß Artikel 77 DS-GVO ein Beschwerderecht bei der datenschutzrechtlichen Aufsichtsbehörde, dem Landesbeauftragten für den Datenschutz, zu. Die Adresse lautet:

    Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg (LfDI BW)

    Hausanschrift: Königstraße 10 a, 70173 Stuttgart

    Postanschrift: Postfach 10 29 32, 70025 Stuttgart

    Telefon: 0711 61 55 41-0

    E-Mail: poststelle@lfdi.bwl.de

    Das Beschwerdeformular können Sie unter der Adresse https://www.baden-wuerttemberg.datenschutz.de/online-beschwerde abrufen.

    Sie können sich mit Fragen und Beschwerden auch an den oben genannten Datenschutzbeauftragten der LUBW wenden. Bitte wenden Sie sich dann an:

    Datenschutzbeauftragter der

    LUBW Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg

    Griesbachstraße 1, 76185 Karlsruhe

    E-Mail: datenschutz@lubw.bwl.de